Titel Unternehmen

Titel Unternehmen

Titel Unternehmen

Titel Unternehmen

Titel Unternehmen

Ausgabe 1/2005

PDF ansehen (mit dem FlipviewerXpress) Download PDF (1.8 MB)

Editorial

Aktuell

DOAG 2004 Rückblick: ORDIX Vortrag war Zuhörer-Magnet
ORDIX war wieder mit mehreren Vorträgen auf der DOAG im November 2004 vertreten. Der Vortrag „Der Ausführungsplan, das unbekannte Wesen“ zog dabei mehr als 300 Zuhörer an.

Larry Ratlos: Kniffelige Benutzerrechte unter Solaris

ORDIX Fachtreff: J2EE Servertechnologie - Fit und flexibel in die Zukunft
Einladung zum ORDIX Fachtreff am 12.04.05 in Düsseldorf.

Hannelore Brenner: Hanne quo vadis?
Bericht über ihr Glück im Unglück in Athen und ihre neuen Perspektiven.

Datenbanken

DB2 UDB im Microsoft Cluster
Keine Zauberei: DB2 UDB im Microsoft Cluster Server (MSCS). Hier finden Sie Informationen zur Installation und Integration der IBM Datenbank im MSCS.

Backup und Recovery mit Oracle 10g (Teil II): Total Recall mit Oracle Flashback
Der Traum eines jeden Datenbankadministrators: Tabellen, Datenbanken oder Teile der Datenbank einfach auf jeden beliebigen Zeitpunkt zurückzusetzen. Flashback mit Oracle 10g - wo immer Sie hin wollen.

Oracle 10g (Teil IV): Jobsteuerung mit dbms_scheduler
Mit Oracle 10g kommt ein neues Package für die Jobsteuerung zum Tragen. DBMS_SCHEDULER löst DBMS_JOB ab. Wir zeigen Ihnen Konfiguration und Bedienung.

IBM IDS Reorganisation (Teil II): Warum reorganisieren?
Wir stellen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten und Werkzeuge zum Reorganisieren Ihrer Datenbank oder Tabellen vor.

Java/XML

JIRA: Bug-Tracking vom Feinsten
Kontrolliertes Vorgehen und planvoller Umgang mit Fehlermeldungen, Change- und Development Requests: Früher Zettelchaos, heute vielfach E-Mail-Flut, die keiner mehr kontrollieren kann. Mit JIRA steht ein kostengünstiges browserbasiertes Werkzeug zur Verfügung.

Application Server im Vergleich (Teil III): Borland Enterprise Server
Wir stellen das Leistungsvermögen des Borland Enterprise Servers den bisher betrachteten Wettbewerbsprodukten JBoss und WebSphere gegenüber.

IntelliJ: Develop with pleasure ;-)
Zuverlässigkeit, Stabilität, intelligente Funktionen und Werkzeuge sowie die gute Ergonomie und Handhabung zeichnen diese Entwicklungsumgebung aus.

Unix/Linux/Open Source

Solaris 10: New Features
Die Zukunft von Solaris heißt 10. Die interessantesten Neuerungen und Änderungen finden Sie bei uns.

TYPO3 (Teil I): Content. einfach. vielfältig.
Bericht über eines der mächtigsten Open Source Content Management Systeme. In mehreren Teilen stellen wir Ihnen die interessantesten Leistungsmerkmale von TYPO3 vor.

Diese Seite teilen

Powered by CoalaWeb